Informationen

Zu Ihren Aufgaben gehören: 

  • Überwachung des ruhenden Verkehrs vorwiegend im Rahmen von Fußstreifen, teilweise im motorisierten Streifeneinsatz
  • Verkehrsregelungsmaßnahmen
  • Erteilung von mündlichen und schriftlichen Verwarnungen bei Verstößen gegen die Straßenverkehrs-Ordnung bzw. Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung
  • Fertigen von Ordnungswidrigkeitsanzeigen
  • Durchführung von Ermittlungen und Abschleppmaßnahmen
  • Fertigen von Stellungnahmen
  • Dienst in Uniform
  • Außendienst: Hierzu wird Ihnen für jede Witterung geeignete und moderne Kleidung zur Verfügung gestellt.
  • Schichtarbeit im wöchentlichen Wechsel:
    • im Frühdienst von 7:00 bis 15:30 Uhr
    • im Spätdienst von 13:30 bis 22:00 Uhr
  • mindestens 1 bis 2 Mal im Monat Einsatz am Wochenende, falls erforderlich auch an Feiertagen

Sie bringen mit:

  • Mindestalter 21 Jahre und eine abgeschlossene Berufsausbildung im Sinne des Berufsbildungsgesetzes (BBiG)
  • überdurchschnittliche Einsatzbereitschaft (auch an Wochenenden und Feiertagen)
  • Zuverlässigkeit und hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein
  • sicheres, verbindliches und kompetentes Auftreten
  • Kritik- und Konfliktfähigkeit
  • besonders ausgeprägte Team- und Kommunikationsfähigkeit
  • gute schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit (mindestens B2-Niveau)
  • Befähigung und Eignung für den Außen-/Schichtdienst und für Verkehrsregelungsmaßnahmen
  • Fahrerlaubnis Klasse B (Klasse 3) sowie gesundheitliche Eignung zum Führen eines Dienstfahrzeuges
  • interkulturelle Kompetenz

Wir bieten Ihnen:

  • Mehrwöchige Ausbildung z. Hilfspolizeibeamtin/Hilfspolizeibeamten am Hessischen Verwaltungsschulverband
  • Ausbildung zu Verkehrsregler_innen
  • Aufstiegsmöglichkeiten nach EGr. 8 TVöD (2.999,92 € Brutto, Stufe 2 + 40 € Schichtzulage)
  • Anfangsgehalt: 2.586,00 € Brutto (EGr. 6 TVöD, Stufe 1 + 40 € Schichtzulage)
  • Eigensicherungs- und Deeskalationstraining
  • kostenloses Job-Ticket inklusive Mitnahmeregelung für das gesamte RMV-Gebiet
  • Betriebsrente (Zusatzversorgungskasse Frankfurt)
  • Jahressonderzahlung (Weihnachtsgeld)
  • 30 Tage Urlaub im Jahr

Weitere Infos:

Es werden nur Bewerbungen angenommen, denen eine Kopie der Fahrerlaubnis sowie ein Nachweis über die abgeschlossene Berufsausbildung beigefügt sind. Bitte beachten Sie, dass bei einer Bewerbung per E-Mail keine Rücksendungen der Bewerbungsunterlagen erfolgt.

Im Rahmen der Tätigkeit erfolgt zunächst eine Qualifizierung z. Hilfspolizeibeamtin_Hilfspolizeibeamten. Diese dauert aktuell ca. sechs Monate inklusive interner Ausbildung. Es handelt sich hierbei nicht um eine Ausbildung, die mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung gleichzusetzen ist.

Für den Fall, dass das Arbeitsverhältnis innerhalb von zwei Jahren nach Abschluss der Qualifizierung endet, besteht eine gestaffelte Rückzahlungsverpflichtung der im Zusammenhang mit der Ausbildung entstandenen Kosten.

Es besteht grundsätzlich die Möglichkeit zur Teilzeitbeschäftigung. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten sind ausdrücklich erwünscht.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann klicken Sie >> hier.