Häufig gestellte Fragen (FAQs)

Weitere Informationen folgen demnächst/in Kürze.

Was erwartet mich?
  • Dienst in Uniform
  • Außendienst: Hierzu wird Ihnen für jede Witterung geeignete und moderne Kleidung zur Verfügung gestellt.
  • Streifendienst zu Fuß, mit dem Dienstrad und dem Dienst-Kfz
  • Schichtarbeit im wöchentlichen Wechsel
  • im Frühdienst von 7 bis 15.30 Uhr
  • im Spätdienst von 13.30 bis 22 Uhr
  • mindestens 1 bis 2 Mal im Monat Einsatz am Wochenende, falls erforderlich auch an Feiertagen
Was wird mir geboten?
  • Mehrwöchige Ausbildung z. Hilfspolizeibeamtin/Hilfspolizeibeamten am Hessischen Verwaltungsschulverband
  • Ausbildung zur/zum Verkehrsreglerin/Verkehrsregler
  • Eigensicherungs- und Deeskalationstraining
  • Anfangsgehalt: 2.486,41 € Brutto (EGr. 6 TVöD, Stufe 1 + 40 € Schichtzulage)
  • Vergünstigtes JobTicket (vom Wohnort nach Frankfurt a. M.)
  • Betriebsrente (Zusatzversorgungskasse Frankfurt)
  • Jahressonderzahlung (Weihnachtsgeld)
  • 30 Tage Urlaub im Jahr
Was muss ich mitbringen?
  • Mindestalter 21 Jahre
  • Fahrerlaubnis der Klasse B/3
  • abgeschlossene Berufsausbildung
Was sollte ich besitzen?
  • gute schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit
  • überdurchschnittliche Einsatzbereitschaft (auch an Wochenenden und Feiertagen)
  • Zuverlässigkeit und ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein
  • sicheres, verbindliches und kompetentes Auftreten
  • besonders ausgeprägte Team- und Kommunikationsfähigkeit
  • Befähigung und Eignung für den Außen- und Schichtdienst und für Verkehrsregelungsmaßnahmen
  • gesundheitliche Eignung zum Führen eines Dienstkraftfahrzeuges
  • interkulturelle Kompetenz