Häufig gestellte Fragen (FAQs)

 

Ich bin noch nicht 21 Jahre alt. Kann ich mich trotzdem bewerben?

Hilfspolizeibeamte in Hessen müssen das 21. Lebensjahr vollendet haben. Eine Einstellung bei der Städtischen Verkehrspolizei vor Ihrem 21. Geburtstag ist daher leider nicht möglich.

Gibt es für die Einstellung eine Höchstaltersgrenze?

Nein. Sie können sich mit jedem Alter bewerben.

Ich habe meinen Führerschein nicht in einem Mitgliedsstaat der Europäischen Union erhalten. Habe ich trotzdem eine gültige Fahrerlaubnis?

Mit einer ausländischen Fahrerlaubnis, die in einem Land ausgestellt wurde, das nicht den Mitgliedsstaaten der Europäischen Union angehört, können Sie bis zu einem halben Jahr nach der Einreise in die Bundesrepublik Deutschland ein Kraftfahrzeug führen. Um bei der Städtischen Verkehrspolizei eingestellt zu werden, benötigen Sie eine Fahrerlaubnis der Klasse B (früher 3), die dauerhaft in der Bundesrepublik Deutschland gültig ist. Hierzu müssen Sie Ihre Fahrerlaubnis bei der zuständigen Führerscheinstelle umschreiben lassen. Die Kosten hierfür werden von der Stadt Frankfurt am Main nicht übernommen.

Ich habe Abitur, aber keine Berufsausbildung. Erfülle ich trotzdem die Voraussetzung?

Nein. Voraussetzung ist zwingend eine abgeschlossene Berufsausbildung nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG) oder der Handwerksordnung (HwO). Ein Schulabschluss allein erfüllt diese Voraussetzung nicht.

Ich habe eine Ausbildung im Ausland erworben. Erfülle ich damit die Voraussetzung?

Um beurteilen zu können, ob es sich bei Ihrem im Ausland erworbenen Ausbildungs- oder Berufsabschluss um eine Berufsausbildung im Sinne des BBiG bzw. der HwO handelt, benötigen wir den Nachweis einer entsprechenden Anerkennung. Wo und wie Sie Ihre ausländischen Ausbildungs- und Berufsabschlüsse in Deutschland anerkennen lassen können, erfahren Sie hier:

http://www.anerkennung-in-deutschland.de

Die in diesem Zusammenhang anfallenden Kosten werden von der Stadt Frankfurt am Main nicht übernommen.

 

Meine ausländische Ausbildung wurde in Deutschland anerkannt. Was genau soll ich meiner Bewerbung zusätzlich beifügen?

Sofern Sie eine Anerkennung Ihrer Berufsausbildung bereits durchgeführt haben, fügen Sie Ihrer Bewerbung bitte folgende zusätzlichen Unterlagen bei:

- Nachweis der abgeschlossenen Ausbildung (z.B. Prüfungszeugnis) im Ausland

- Übersetzung eines staatlich anerkannten Dolmetschers in die deutsche Sprache

- Bescheid über die Anerkennung Ihrer Ausbildung in der Bundesrepublik Deutschland

Ich habe eine Sachkundeprüfung nach § 34a Gewerbeordnung (GewO). Besitze ich damit eine Berufsausbildung?

Nein. Eine Sachkundeprüfung nach § 34a GewO ist nicht mit einem anerkannten Ausbildungsberuf gleichzusetzen.

Ich wurde zur Luftsicherheitsassistentin ausgebildet. Erfülle ich die Voraussetzung?

Nein. Bei der Beleihung zur/zum Luftsicherheitsassistentin/Luftsicherheitsassistent handelt es sich nicht um eine Berufsausbildung nach dem BBiG oder der HwO .

Ich würde mich gerne bewerben. Welche Unterlagen soll ich meiner Bewerbung beifügen?

Ihre Bewerbung sollte mindestens die nachfolgenden Unterlagen beinhalten:

1. Bewerbungsanschreiben

2. aktueller tabellarischer Lebenslauf

3. Vorder- und Rückseite einer gültigen Fahrerlaubnis der Klasse B (früher: 3)

4. Schulabschlusszeugnis

5. Nachweis einer abgeschlossenen Berufsausbildung (z.B. Prüfungszeugnis)